23.06. BIS
02.07.2017
Eine
Art
Oper

ZUKUNFT DES ALTERNS

Talk zum Thema Altern / Altenpflege

Die "Zukunft des Alterns" liegt für Sozialwissenschaftler und Gerontologen vermutlich in der Entwicklung sozialer Bindungen. Von Senioren-WGs über alternative und „inklusive" Wohnformen bis hin zu möglicherweise ganzen Siedlungsmodellen reicht die Ideenpalette. Worin sich alle eins sind: Isolierung und Ghettoisierung will niemand. Die Frage stellt sich, inwieweit aber eine dem Jugendkult ergebene Wirtschaft diese Entwicklungen fördert oder hemmt, und eine weitere Frage, welche Aufgabe etwa die darstellende Kunst, Musiktheater, Theater und Oper für eine Generationen übergreifende Inklusion wahrnehmen können.
 


Gäste:
Sonja Schiff, MA, Dr.in Solveig (Sol) Haring, Ao. Univ.-Prof. Dr. Franz Kolland, Hanne Dezsy 




Sonja Schiff, MA. Altenpflegeexpertin und Alternswissenschaftlerin.
Landete nach einer rastlosen Jugend zufällig in der Altenpflege, begegnet dort mit 22 Jahren das erste Mal einer Hundertjährigen und kam nie wieder vom Thema Altenpflege und Älterwerden los. Seit 2001 ist sie selbständig als Trainerin und Beraterin zu Alternsfragen,sie hält Seminare für Pflegeeinrichtungen  jeder Art, für Firmen führt sie Pensionsvorbereitungsseminare durch. 2015 erschien ihr erstes Buch: 10 Dinge, die ich von alten Menschen über das Leben lernte. Einsichten einer Altenpflegerin.

Dr.in Solveig (Sol) Haring
Sol Haring ist Wissenschaftlerin, Erwachsenenbildnerin, Filmemacherin und Musikerin in Österreich. Nach einschlägigen Post Doc Erfahrungen in London und NYC war sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Uni Graz tätig. Als selbständige Wissenschaftlerin forscht sie zum Thema Älterwerden, Lernen im Alter und Medienkompetenz 60plus.

Ao. Univ.-Prof. Dr. Franz Kolland
(Universität Wien)
Forschungsschwerpunkte: Sozialgerontologie (Altenbildung, Kultur des Alters, Lebensstile, Nutzung neuer Technologien), Bildungssoziologie (Studienverhalten und Studienverläufe),
Soziologie der Entwicklungsländer (Tourismus).
Forschungsprojekte u.a.: "Entertainment by Training on a Personalized Exergame Platform"(ENTERTRAIN, AAL-Joint Programme, EU), "Zugangsbarrieren für ältere Menschen in derkulturellen Bildung - 'Mainstreaming Ageing' im Kultursektor" (Jubiläumsfonds der Österreichischen Nationalbank).

Hanne Dezsy 
Seniorin. Übersetzerin und Autorin, sowie in der Erwachsenenbildung an Volkshochschulen tätig.

Moderation: Thomas Desi

Ein Projekt der MUSIKTHEATERTAGE WIEN in Kooperation mit der Vollpension


Wien Kultur

Termine

So,  25.06.2017, 16:30 Uhr   
zurück