23.06. BIS
02.07.2017
Eine
Art
Oper
Foto Barbara Palffy

TANZCAFÉ SCHWEIGEPFLICHTTickets

Musiktheater
Uraufführung am 23.6.2017

                                                       
FOTOS

 
DARSTELLER
Vivienne Causemann 
Da-yung Cho
Shirina Granmayeh
Jakob Pinter
Birgit Stimmer


TANZBAND
Jörg Ulrich Krah (Violoncello und Leitung)
Adrián Artacho Bueno (Live Electronics) 
Joel Diegert (Saxophon)
Maciej Skarbek (Klavier)


TEAM
Textbuch, Regie und Bühne - Thomas Desi
Komposition und Musikalische Leitung - Jörg Ulrich Krah
Kostüme - Angelika Pichler
Licht - Alexander Suchy
Dramaturgische Mitarbeit - Georg Steker
Regieassistenz und Abendspielleitung - Daniel Aaron Prem
Choreographische Beratung - Anna Knapp
Hospitanz Kostüm - Maissa
Hospitanz Bühne - Laurenz Steixner
Technische Leitung - Stefan Enderle
Tontechnik - Florian Herzog
Lichttechnik - Martin Kaspar

Eine Produktion von MUSIKTHEATERTAGE WIEN 2017
Dauer: 90 Minuten


Was ist besser geeignet, Schweigen zu brechen als das Musiktheater? Musik ist die Kunst der differenzierten Mitteilung gleichzeitiger Ereignisse. Und Gesang setzt fort, wo das Sprechen nicht mehr ausreicht. Unser Lebenstheater ist im Grunde oft eine Art Oper. 

TANZCAFÉ SCHWEIGEPFLICHT thematisiert das Altern, wobei junge die Rollen von (sehr) alten Menschen übernehmen. In den auf authentischen Texten beruhenden Szenen geht es auch um die Altenpflege, ein vielleicht ungewöhnliches Thema für die Gattung Oper, aber um so aktueller.

Der Stücktext wurde von Regisseur Thomas Desi nach dem Buch der Salzburger Alternswissenschaftlerin Sonja Schiff, "10 Dinge, die ich von alten Menschen über das Leben lernte", für die Bühne bearbeitet. Der Komponist Jörg Ulrich Krah kreiert für die jugendlichen SchauspielerInnen und Sängerinnen musikalische Tableaus des Unausgesprochenen.


Termine

Fr,  23.06.2017, 19:30 Uhr   
So,  25.06.2017, 18:00 Uhr   
Fr,  30.06.2017, 19:30 Uhr   
Sa,  01.07.2017, 19:30 Uhr   
So,  02.07.2017, 18:00 Uhr   



TICKETS BESTELLEN


 

KARTENRESERVIERUNG für die gewünschte Vorstellung mit untenstehendem Dialogfeld vornehmen

  • Ein ZÄHLKARTEN-CODE wird ihnen als Bestätigung der Reseriveurng per mail zugesandt
Anmerkung: Ohne Internet ist ein Code auch per Telefon 0699 100 181 81 oder an der Abendkassa erhältlich.

 Mit dem ZÄHLKARTEN-CODE zum Ticketschalter im Theater. Nicht in Anspruch genommene Zählkarten werden kurz vor Vorstellungsbeginn an Interessenten an der Abendkassa weiter gegeben.

 Zahlungen wie gewohnt an der Abendkassa des Theaters. BANKOMAT Zahlung ist möglich. Den Zahlungsbetrag bestimmen Sie selbst!

Bei Fragen: office@mttw.at bzw. Tel: 0699 100 181 81



Anzahl Tickets:



zurück